Gruppenleitung 2017/18 der Egerland Jugend Offenbach

Am Mittwoch den 08.03.2017 wurden von den wahlberechtigten Mitgliedern der Jugendgruppe und des Sing-und Tanzkreises folgende Personen gewählt.

Gruppenleiterin der Egerland-Jugend Offenbach              E. Zaschka-Domes

Gruppenleiterin der Jugendgruppe                                       A. Loferer

Stellvertr. Gruppenleiterin der Jugendgruppe                     C. Winkler

Gruppenleiterin der Kindergruppe                                        A. Ermler

Gruppenleiter Sing-und Tanzkreis                                         G. Roth

Wart für Volkslied                                                                       W. Wirth

Wart für Volkstanz                                                                       R. Gangl / R. Klier

Kassenwart                                                                                 G. Roth

Delegierte für den Stadtjugendring                                        S. Lehmann / S. Hirsch

Schriftführerin                                                                              M. Roth

Stellvertr. Schriftführerin                                                             A. König

Pressewart                                                                                  W. Lehmann

Stellvertr. Pressewart                                                                 J. Lehmann / M. Schuster

Chronistin                                                                                    -

Trachtenwartin                                                                            R. Gangl

Delegierte Landesjugendführung                                          K. König

Organisationsleiterin                                                                 T. Lutz

Beauftragter Internetauftritt                                                        E. Zaschka-Domes / I. Plank

Wir wünschen allen Gewählten viel Erfolg bei ihrer Ausführung ihres Amtes.

Geschichtlicher Abriss der Egerland-Jugend Offenbach

Als sich die Eghalanda Gmoi z'Offenbach am 7. November 1953 gründete, war man gleich bemüht, die Jugend in die Gmoiarbeit einzubinden. So wurde am 28. Oktober 1958 die Jugendgruppe gegründet, die bereits am 1. Oktober ihre erste Gruppenstunde durchgeführt hatte. Im Jahr 1959 hatte deshalb die Ausstattung der Jugend mit Trachten absoluten Vorrang. Zum Maitanz trat die Jugend zum ersten Mal in der Offenbacher Messehalle auf. Bei der Woche der Jugend in Offenbach errang die Jugendgruppe beim Volkstanz-Wettbewerb am 24.10.1961 den ersten Platz. 

Im Jahre 1962 wurde die Kindergruppe gegründet. Zum Maitanz am 2. Mai 1970 führte die Jugendgruppe zum ersten Mal einen selbst kreierten Tanz auf. Auf die Musik des Hoch- und Deutschmeisters hatten die Jugendlichen eigene Tanzfiguren zusammengestellt.  Der Maitanz am 29. April 1972wurde erstmals in der neu erbauten Stadthalle durchgeführt. Premiere bei diesem Maitanz war für die Jugendgruppe ein erstmals vorgetragenes Liederpotpourri. Seit dieser Zeit sind die Lieder der Jugendlichen, neben den Tänzen, nicht mehr wegzudenken. 
Viel Beifall erhielt die Jugend beim Maitanz im Jahre 1974 für ihren zweiten selbst entworfenen Tanz, dem Trompetenecho. Im Jahre 1975 nahm die Egerland Jugend Offenbach erstmals am alljährlich stattfindenden Bundesjugendtreffen teil. Hier messen sich Jugendliche aus dem gesamten Bundesgebiet im Volkstanz, Volkslied und heimatkundlichem Wissensnachweis. In der Vergangenheit konnten hierbei schon viele gute Platzierungen von uns erreicht werden. 
Im Jahre 1976 wurde das Gmoibladl durch unsere Jugend aus der Taufe gehoben. Dies stellt eine monatliche Informationsschrift über unser Gmoileben dar. 
Zum 1000jährigen Bestehen der Stadt Offenbach im Jahre 1977 fand ein Folklorenachmittag vor dem Rathaus statt. Die Egerland-Jugend beteiligte sich an diesem Programm.
Auch über die Grenzen des Bundesgebietes hinaus wurde die Egerland-Jugend engagiert. So wurde sie im August 1977 nach Lienz in Osttirol zu einerJubiläumsveranstaltung eingeladen. Ein Höhepunkt des Jahres 1982 war sicherlich die Aufführung des dritten selbstkreierten Tanzes, des Labanta Roja. Dieser Tanz wurde unserem bereits verstorbenen Gmoimitglied Hubert Wolf gewidmet und nach seinem Geburtsort Labant im Egerland benannt.
Ein weiterer Höhepunkt in der Geschichte der Egerland-Jugend Offenbach war sicherlich die Verleihung des Förderpreises zum Ostdeutschen Kulturpreis für kulturelle Jugendarbeit im Jahr 1990. Dieser Preis wurde in einer Feierstunde vom parlamentarischen Staatssekretär Herrn Dr. Horst Waffenschmidt überreicht. Im Herbst des Jahres 1990 gliederte sich die damalige Jugendgruppe in eine Gruppe der Jungen Generation um und nennt sich seit dieser Zeit: „Egerländer Sing- und Tanzkreis“. Durch die Grenzöffnung konnte die Gruppe 1991 ihre erste einwöchige Reise durch das Egerland unternehmen. 
Das Jahr 2002 muss wohl zu den weiteren Höhepunkten der Egerland Jugend Offenbach gezählt werden. Im Juni wurde gemeinsam mit der Gmoi in Rodgau das Bundesjugendtreffen organisiert. Im November erfolgte dann ein Auftritt bei einer befreundeten Tanzgruppe in Wien. Absoluter Höhepunkt dieses Jahres war die Verleihung des Förderpreises des Egerländer Kulturpreises Johannes von Tepl.
Dies bedeutet eine hohe Anerkennung für die in den vergangenen Jahren geleistete Jugendarbeit.
In all den Jahren wurde immer der Kontakt zu den anderen Egerländer Gruppen im Landes- und im Bundesverband gesucht. Schon oft wurden Amtsinhaber bei der Landesjugendführung und Bundesjugendführung durch Mitglieder der Egerland-Jugend Offenbach gestellt.
Höhepunkt im Jahr 2008 war, dass wir das Bundesjugendtreffen nach Offenbach geholt haben. Ca. 250 Jugendliche waren in Rumpenheim zu Gast, die Mitglieder unserer Gmoi sowie viele Helfer haben zum Gelingen dieser großen Veranstaltung über ein Wochenende beigetragen. 

Heute besteht die Gruppe aus einer Jugendgruppe sowie einer Gruppe der Jungen Generation. Wir treffen uns einmal wöchentlich zum Üben. Zudem sind wir Mitglied im Stadtjugendring Offenbach. Zusätzlich zur Kulturarbeit unternehmen wir auch in der Freizeit vieles gemeinsam, wie z.B. Seminare in Rodholz, Ausflüge, Grillfeste und vieles mehr. Es wurden schon viele Seniorennachmittage von unseren Gruppen mitgestaltet. Aber auchbei dem jährlich stattfindenden Mainuferfest, dem Fest der Vereine, oder auch dem Offenbacher Weihnachtsmarkt, suchen wir den Kontakt zu interessierten Leuten. Unser Stand mit Egerländer Spezialitäten wird immer gut besucht.

Wir sind nach wie vor bestrebt, neue Mitglieder für die Vereinsarbeit gewinnen zu können, damit der Bestand der Egerland-Jugend Offenbach noch lange gesichert ist.

Seit Anfang 2017 gibt es wieder eine Kindergruppe! Wir suchen derzeit noch Verstärkung. Bei Interesse bitte einfach melden und unverbindlich reinschnuppern. Kindgerecht wird getanzt, gesungen, gespielt, gebastelt und vieles mehr.

Kontakt: edith.zaschka-domes@egerlaender-offenbach.de

                angela.ermler@egerlaender-offenbach.de

Stand: 10.12.2017